Knochenschwund (Osteoporose)

Was ist Knochenschwund (Osteoporose)?

Osteoporose (v. altgr. oστέον „Knochen" und πώρος „Tuffstein") kommt vor allem bei Frauen vor und ist ein Abbau der Knochenmasse (zwischen dem 35. und 50. Altersjahr beginnend).

Die genauen Ursachen der Osteoporose (auch Knochenschwund) liegen in der Vererbung, im Hormonhaushalt, im Bewegungsmangel und in der Kalziumzufuhr, wobei im letztgenannten Fall der Körper sich das fehlende Kalzium aus den Knochen zurückholt. Dadurch werden die Knochen porös und schwammig.

Weitgehend ist ein Magnesiummangel für die Osteoporose verantwortlich. Ohne Magnesium kann kein Kalziumstoffwechsel stattfinden. Zur Aufnahme des Kalziums ist Vitamin D nötig. Die nötige Vitamin D-Zufuhr muss der Arzt bestimmen.

Die Osteoporose (Knochenschwund) zeigt sich in:

  • Rückenschmerzen

  • Knochenbrüchen

  • Rumpfverkürzung

  • chronischen Rumpfschmerzen

  • queren Hautfalten am Rumpf

Welche Rolle kann das Bettsystem von SAMINA einnehmen?

Das SAMINA Schlafsystem bzw. Bettsystem wirkt durch die Formerhaltung der Wirbelsäule der Rumpfverkürzung entgegen. Es ermöglicht auch unter Umständen die zelluläre Regeneration der Knorpelschichten in den Gelenken.

Die gute Stützfunktion der orthopädischen SAMINA Matratze besonders in der Lendenlordose wirkt einer Deformation der Wirbelsegmente entgegen.

Die Rückenschmerzen werden durch die weich auf den Körper wirkenden Naturkautschuk-Auflage (Latex) und den Schafschurwoll-Auflage stark gemildert.

Positive Resultate sind in der Regel bei stark Osteoporose-Leidenden nur mit aktiver Therapie am Tag erreichbar.