Allergie (Hausstaubmilbenallergie, Formaldehyd, Federnallergie, Holzstauballergie)

Wie entstehen Allergien?

Allergien entstehen über die Atemwege, über einen Hautkontakt oder durch die Nahrungsaufnahme. Berührungen mit Federstaub, Pollen, Milbenkot, Formaldehyd können sofortige Reaktionen auslösen. Eine der meist genannten Allergien im Zusammenhang mit dem Bett, dem Schlafsystem bzw. mit der Matratze ist die Milbenallergie. Eine Federnallergie oder Holzstauballergie ist weniger verbreitet. Die Hausstaubmilbenallergie tritt ganzjährig auf. Es ist der Kot der Hausstaubmilbe, das Guanin, welches über die Atemwege oder durch den Hautkontakt unser Immunsystem irritiert.

Wie äußerst sich eine Allergie?

Die Allergie zeigt sich in Schnupfen, Bronchitis, Asthma und Hautekzemen. Sonnenlicht und Kälte sind Feinde der Milben bzw. Hausstaubmilben. In 1 Gramm Hausstaub in 1550 m Höhe werden 3 Milben nachgewiesen, auf ca. 400 m Höhe aber bereits schon über 600 Milben.

Welche Rolle spielt das Naturschlafsystem von SAMINA?

SAMINA Schlafsystem - Eschenholzlamellen, Eschenholzlatten
100%-Naturkautschuk
Reine Merino-Schafschurwolle

Der freischwingende, doppelte SAMINA Lamellenrost ist völlig lackfrei (frei von Formaldehyd) und aus unverleimten, natürlich behandelten Eschenholzlamellen aus der Region gefertigt.

Der Naturkautschuk der punktelastischen SAMINA Naturkautschuk-Matratze wirkt antibakteriell. Auf der Naturkautschuk-Matratze befindet sich die hochqualitative Merino-Schafschurwoll-Auflage. Die orthopädischen Polster sind ausschließlich mit Naturmaterialien wie Schafschurwolle, Naturkautschuk, Dinkel, Hirse, Zirbenholz oder Kapok gefüllt. Vor der eigentlichen Verarbeitung wird die Schafschurwolle ausschließlich im kalten Soda-Bad mit Kernseife gewaschen. Das in der Schafwolle enthaltene Wollfett (Lanolin) neutralisiert Bakterien und Stoffwechselgifte, die z. B. durch Schweiß entstehen können. Sämtliche im SAMINA Bettsystem bzw. Schlafsystem verwendeten Materialien sind somit milbenfeindlich. Wolleallergiker / Wollallergiker können einen doppelten Bettüberzug und Kissenüberzug verwenden.

Neueste Untersuchungen in Bezug auf die Milbenallergie (Hausstaubmilbenallergie) haben eindeutig ergeben, dass Kopfkissen aus natürlichen Materialien wie Schafschurwolle sehr milbenarm sind. SAMINA empfiehlt bei Bronchitis und Asthma zusätzlich eine Kopfhochstellung.